Aktuelles (Stand 12.06.2021)

Der Sportbetrieb ist wieder möglich.

 

Mit Inkrafttreten der Inzidenzstufe 1 in der Stadt Köln und dem Land NRW ist Sport in geschlossenen Räumen unter der in der aktuellen Coronaschutzverordnung (vom 12.06.2021) wieder möglich. Ich verweise hier auf den Paragraph 14 Sport, dort auf den Absatz (4) und dort speziell auf die Unterpunkte 2 und 6. 

 

Derzeit gilt das nur für die städtischen Hallen und betrifft damit unsere Sparten Badminton, Fussball, Tischtennis sowie Volleyball. Der Zugang zum Funkhaus ist leider derzeit immer noch eingeschränkt und somit ist eine Nutzung der dortigen Turnhalle für den Betriebssport noch nicht möglich. 

 

https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2021-06-11_coronaschvo_ab_12.06.2021_lesefassung.pdf 

 

 

Willkommen

Die Betriebssportgemeinschaft ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein, in dem jede(r) Mitglied werden kann - egal ob sie/er feste(r) oder freie(r) Mitarbeiter(in) im Deutschlandradio oder betriebsfremd ist. Hier machen ehemalige KollegInnen, Familienangehörige von KollegInnen und Vorruheständler mit, aber auch Menschen, die einfach vom Betriebssport des Deutschlandradios gehört haben. Trotzdem wird die Anbindung an das Deutschlandradio ernst genommen. Die Betriebssportgemeinschaft freut sich über alle Kollegen, die mitmachen wollen.

 

Unsere Trainings- und Spielzeiten sind oft sehr zeitnah am Dienstende und die Sporthallen in gut erreichbarer Nähe des Funkhauses. Wer will, kann sich an Meisterschaftsrunden und alljährlichen ARD-Turnieren beteiligen, aber auch einfach nur "aus Spaß an der Freud" spielen. Nicht zuletzt gibt es bei uns in der Betriebssportgemeinschaft nette Leute. Sie können auch Partner, Freunde und Verwandte mitbringen. Wir sind ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Bei uns kann jede(r) Mitglied werden.

 

Kommen Sie einfach mal unverbindlich zu einem unserer Trainingsabende.